Monday Motivation #38

DE-Monday Motivation. Ohhh hi there! Ich bin’s Sara! Eure lang verschollene Blogger-Kumpanin. Zurück aus der Sommerpause und pünktlich zum Oktoberfest gibt’s von mir einen neuen Motivation Monday!

Unglaublich aber wahr – Ich habe ganze zwei Monate lang nicht gebloggt. Warum und was ich in dieser ganzen Zeit gemacht habe? Hm, das werde ich Euch alles in den folgen Sätzen und in den nächsten Blogbeiträgen erzählen…

Wie man weiß, trifft einen das Leben immer dann, wenn man es am wenigsten erwartet. Es ist dieser eine Moment im Leben, bei dem man weiß, dass sich jetzt Einiges ändern wird. Nun, es war ein schöner Tag im Juli, als ich die Aufforderung meines Chefs erhielt, all meine gesamten Überstunden abzubauen und in den sofortigen Urlaub zu gehen. Das war so circa vor genau zwei Monaten.

Puh, was für ein Schock, denn im ersten Moment weiß man gar nicht so Recht, was man mit der ganzen Freizeit anfangen soll?! Klar hatte ich bereits meinen Urlaub gebucht, der genau in diese Zeit viel, aber was tun mit dem Rest der freien Zeit? Wäsche waschen? Aufräumen? Nein, mit Sicherheit nicht nur das. Also buchte ich mir spontan einen Flug nach Edinburgh, Adrenalin pur! Ich, zum ersten Mal allein im Flieger ins Ausland! (Dazu aber mehr in einem späteren Beitrag …) Ich traf mich mit Freunden, lag oft Stundenlang am Starnberger See, erkundete die herrliche Natur und die Schönheit Bozens in Südtirol, schaute hinab vom Marina Bay Sands in Singapur und tauchte ein in die bunte Vielfalt Balis. Ich kann Euch sagen – Was für ein Sommer! Danach war ich erst einmal platt und hatte das Gefühl, ich bräuchte Urlaub vom Urlaub 😉 Ich habe so viel gesehen und viel gelernt über andere Kulturen und auch über mich selbst.

Leider habe ich auch noch eine wirklich sehr unschöne Nachricht in dieser Zeit bekommen – kurz und knapp, meinen Job als Social Media Manager, den ich nun mehr seit fast zwei Jahren inne habe, wird es ab nächstem Jahr in meinem jetzigen Betrieb nicht mehr geben. Meine Stelle wurde gestrichen. Diese Nachricht hat mich am Anfang total aus den Angeln gehoben. Klar, ich kann jetzt sagen, dass ich es irgendwie schon gespürt habe und dass ich auch die Umstände verstehe. Schlussendlich ist es auch irgendwie nur ein Job, der nun meinen Weg in die Zukunft in eine neue Richtung lenkt. Nichtsdestotrotz fühlt sich so eine Nachricht ein bisschen wie eine Trennung an. Nach dem Motto: „Es liegt nicht an Dir, nein es liegt an mir. Lass uns Freunde bleiben …“ Keine Wunder sind erst einmal, bei dem Erhalt dieser Nachricht, ein paar Tränen geflossen. Ich verlasse nun ein mir bekanntes Gefilde, werde lieb gewonnene Kollegen nicht mehr sehen und fange quasi woanders wieder von vorne an. Und ein bisschen Angst habe ich auch. Es ist in der heutigen Zeit irgendwie nicht mehr so einfach, DEN einen Traumjob zu finden und auch der Fakt, was allein schon an Bürokratie auf einen zukommt. Aber wisst ihr was? Wie Roland Kaiser schon zu sagen pflegte: „Ein Ende kann ein Anfang sein“ (haha Schlageralarm) , oder auch frei nach dem Sprichwort“Schließt sich eine Tür, öffnet sich eine andere“ mache ich mir keine Sorgen und wer weiß, wo ich jetzt lande, ich weiß, dass ich viele Kollegen, Freunde und auch meine Familie habe, die fest hinter mir stehen und mich unterstützen, komme was wolle. Und es wird weiter gehen, besser denn je, da bin ich mir sicher!

Freue mich von Euch zu hören und wünsche Euch eine entspannte Woche!

Eure Sara

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Monday Motivation #38

  1. Liebe Sara,
    das kann einen ganz schön hart treffen! Aber ich glaube auch an den Spruch: Wo Gott eine Tür zu macht, geht ein Fenster auf. Das war bei mir jedenfalls immer so! Ich wünsche dir ganz viel Glück und bin schon gespannt, was du demnächst berichtest 😉

    Lieben Gruß,
    Katharina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s